Agnes Lisa Wegner

Autorin und Regisseurin für Dokumentarfilm

„Mit meinen Filmen will ich das Große im Kleinen erzählen. Das Politische findet immer auch im Privaten statt. Und so sind meine Filme wie ein Blick durchs Vergrößerungsglas.“

König Bansah und seine Tochter
GRANIT – Dokumentarfilmpreis der Internationalen Hofer Filmtage 2020
No Fucking Ice Cream
GOLDENER SCHLÜSSEL des Kasseler Dokfest 2018
„Mit meinen Filmen will ich das Große im Kleinen erzählen. Das Politische findet immer auch im Privaten statt. Und so ist ein Film wie ein Blick durchs Vergrößerungsglas: Wir schauen genau hin und entdecken in kleinen Alltagsgeschichten die Folgen der Weltpolitik, in einzelnen Biographien Spuren gesellschaftlicher Entwicklungen – ganz konkrete, persönliche Beispiele für komplizierte, aufgeladene, abstrakte Themen.

Mein Wunsch ist es, dass sich Menschen durch meine Filme jenseits von Vorbehalten und Vorurteilen begegnen können. Meine Filme wollen Grenzen zwischen Menschen überwinden und erfahrbar machen, was sonst weit weg erscheint.

Der Dokumentarfilm ist für mich eine künstlerische Form, mit der wir der Wirklichkeit näher kommen können. Er eröffnet immer neue Räume. Dabei kann er zum Nachdenken anregen, verblüffen, amüsieren – in jedem Fall bereichern.“

Agnes Lisa Wegner


Ich freue mich über Nachrichten.




mail@agneslisawegner.de